Ulrike Maria Kleber

hat vor 19 Jahren im Bregenzerwald Ihre ersten Frauenportraits in der traditionellen Juppe erschaffen.

Seit ihrer Jugend beschäftigt sich die gelernte Fotogravurzeichnerin mit der Malerei. Diese Zeichnungen bilden für die Künstlerin aus Schwarzenberg bis heute die Ausgangslage ihres Schaffens. So entsteht eine emotionale Klarheit in ihren Werken, die diesem stolzen Thema die würdige Basis schafft und in verschiedensten Techniken Ausdruck findet. In der einzigartigen Tracht des Bregenzerwaldes - der Juppô - (Die Juppe) stehen diese starken Frauen für das Leben und den Brauchtum der Region.

Gelernt bei:

1980
Walter Zwiener Airbrush
1985
Prof. Gottfried Koch Tempera/Aquarell
1992
Erika Stumpf Acryl
2010
Edgar Leissing Aktzeichnen
2012
Krystyna Piotrowska Drucke/Radierungen
(Internationale Summeracademy Salzburg)

Seminarleitung:

2001
Farbenlaube Mathis Dornbirn
2002
Volkshochschule Bregenz
2003
Seminarleitung Eppan (I)
2005
Malreisen Ischia (I)

Ulrike Maria Kleber